Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Informationen zum Goldbergmuseum

Das Goldberg-Museum lässt seine Besucher aktiv erfahren, wie die Menschen der Steinzeit lebten, wie sie wohnten und jagten, wovon sie sich ernährten, und welche Werkzeuge sie benutzten. Die Modelle von Wohnstätten, Werkzeugen und von Fuhrwerken sind in weiter Umgebung einzigartig.

Goldbergmuseum
Goldbergmuseum
Goldberg
Goldberg
Steinsäge
Steinsäge
Webstuhl
Webstuhl

Dokumentation zur vor- und frühgeschichtlichen Besiedelung des "Goldberges" von 4000 v. Chr. bis wenige Jahrhunderte v. Chr. Goldburghausen ist in vorbildlicher Weise die Geschichte der Ausgrabungen auf dem Goldberg und die prähistorische Besiedlung dargestellt. Anhand zahlreicher Funde, aber auch durch Pläne und Rekonstruktionszeichnungen, werden dem Besucher die verschiedenen jungsteinzeitlichen und eisenzeitlichen Siedlungsphasen eindrucksvoll vorgestellt. Durch die zahlreichen Modelle, die hier ebenfalls zu finden sind, hat der Besucher die Möglichkeit, sich die Geschichte des Goldbergs noch besser vorzustellen.

Vitrine im Goldbergmuseum
Vitrine im Goldbergmuseum
Vitrine im Goldbergmuseum
Vitrine im Goldbergmuseum

Öffnungszeiten & Auskünfte

1. April bis 31. Oktober

  • Sonntag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • an Werktagen: nach Anmeldung
  • Für Gruppen ab 5 Personen Führungen nach Anmeldung
    09081 2935-0 oder 09081 79685

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Museum unter www.goldbergmuseum.de oder bei der Gemeinde Riesbürg unter 09081 2935-0.