Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Esvres
Esvres

Über 40-jährige Partnerschaft

Die Gemeinde Riesbürg hat seit mittlerweile über 40 Jahren eine Partnerschaft mit der rund 1.000 km entfernten französischen Gemeinde Esvres-sur-Indre in der Touraine. Diese Partnerschaft wurde 1973 vom seinerzeitigen Bürgermeister Hans Winter des damals noch selbstständigen Ortsteils Utzmemmingen, gegründet.

Meist über Himmelfahrt oder über die Pfingstfeiertage findet seither ein jährlicher Austausch der Bürger abwechselnd in Esvres oder in Riesbürg statt. Neben dem jährlichen Austausch, organisiert von den Partnerschafts-Komitees, wurden nun in der über 40-jährigen Partnerschaft auch zwischen den örtlichen Vereinen in Esvres und Riesbürg teilweise enge Partnerschaftsbande geknüpft. Über 10 Jahre lang fand im jährlichen Wechsel der Besuch von Schülern der Grundschulen im Alter zwischen 11 und 13 Jahren statt.


Ansicht Esvres
Ansicht der Partnergemeinde Esvres sur Indre in der Touraine, Frankreich
Obelisk am Platz von Esvres
Obelisk am Platz von Esvres in Riesbürg-Utzmemmingen

Seit 2009 bis heute gibt es jährlich ein Trinationales Sprachcamp zwischen den Gemeinden Esvres in Frankreich, Casaleone in Italien und Riesbürg. Jugendliche aus allen 3 Gemeinden erhalten eine Woche lang in den Sommerferien jährlich abwechselnd in einer der drei Gemeinden vormittags einen Sprachunterricht, der Nachmittag ist gefüllt mit Freitzeitaktivitäten zum gegenseitigen Kennenlernen. Den Anstoß für diesen Jugend-Austausch hatte die damalige Bürgermeisterin von Esvres, Frau Lucie Degail gegeben.

Hans Winter war es auch, der das Partnerschaftskomitee, nach der Eingemeindung Utzmemmingens im Jahre 1974 in die Gemeinde Riesbürg, bis zu seinem Tode im Jahre 1999 als Vorsitzender leitete und unermüdlicher Motor der engen Beziehung zwischen Esvres und Riesbürg war. Auch der damalige Bürgermeister der Gemeinde Riesbürg, Herr Berthold Sigle, begleitete bis zu seinem Ausscheiden im Jahre 1991 die Partnerschaft mit sehr großem Engagement. Sein Nachfolger, Bürgermeister a.D. Günther Neumeister pflegte diese Tradition fort und erhielt nach seinem Ausscheiden im Mai 2012 hierfür die Ehrenbürgerwürde der Partnergemeinde Esvres.

Von April 2000 bis Ende 2012 pflegte Roland Bauermeister als Vorsitzender des Deutsch-französischen Komitees weiterhin sehr engagiert die Partnerschaft zwischen Riesbürg und Esvres. Für seine herausragenden Dienste in dieser Sacher erhielt er am 18.03.2013 die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.

Seit Beginn des Jahres 2013 leitet der derzeitige Bürgermeister der Gemeinde Riesbürg, Herr Willibald Freihart, als Vorsitzender das Deutsch-französische Komitee der Gemeinde Riesbürg und engagiert sich für den Fortbestand der Partnerschaft.

Wichtigste Ereignisse der Partnerschaft

  • 1984 wurde in Riesbürg- Utzmemmingen der "Platz von Esvres" eingeweiht. In der Mitte des Platzes steht ein Partnerschaftsobelisk, auf dem der Text der 1. Partnerschaftsurkunde in beiden Sprachen zu lesen sind. Auch die beiden Gemeindewappen zieren dieses Monument.
  • Das Europa-Parlament zeichnete die Gemeinde Riesbürg erstmals am 21.09.1991 durch die Verleihung des Europa-Diploms aus.
  • Mit der Verleihung der Europafahne am 15.10.1993 würdigte das Europa Parlament damit die vorbildliche europäische Partnerschaftsarbeit zwischen Riesbürg und Esvres.
  • In Esvres wurde im Jahr 2000 der "Square de Riesbürg" eingeweiht und ein Versammlungsraum des dortigen Komitees in "Salle Hans Winter" benannt.
  • Im Oktober des gleichen Jahres wurde in Utzmemmingen der neugestaltete „Boule-Platz“ feierlich eingeweiht. Seither findet dort jährlich ein Boule-Turnier zu Ehren des verstorbenen Begründers der Partnerschaft, Herrn Hans Winter, statt. Bestritten wird dieser Wettkampf von Mannschaften aus Esvres und Riesbürg.
  • Im Herbst 2000 nahmen beide Partnerschafts-Komitees zum ersten Mal an der "Donau-Ries-Ausstellung" in Nördlingen teil. Auf dem "Marktplatz Europa" informierte man über die seit 1973 bestehende Gemeindepartnerschaft und bot dabei Kostproben des Roseweins (Noble Joué) aus Esvres und Ziegenkäse aus dem Loire-Tal an.
  • Über Pfingsten 2003 feierte man zusammen in Esvres das 30jährige Bestehen der Partnerschaft mit einem großen Fest. Ein farbenfroher Umzug mit Gruppen und Wagen zeigte die Vielfalt der europäischen Staatenfamilie.
  • Über das Wochenende um Himmelfahrt 2004 wurden die Feiern zum 30. Partnerschaftsjubiläum in Riesbürg abgehalten. Neben den Festabenden war eine gemeinsame Fahrt mit dem historischen Dampfzug in das mittelalterliche Dinkelsbühl mit rund 350 Teilnehmern einer der Höhepunkte.
  • Inzwischen hat Esvres mit der italienischen Stadt Casaleone bei Verona eine weitere europäische Partnerschaft geschlossen. Eine Delegation aus Riesbürg war bei der Unterzeichnung der Partnerschafts-Charta im Juli 2004 nach Casaleone eingeladen.
  • An Pfingsten 2005 feierten alle drei Gemeinden in Esvres die Unterzeichung dieser Charta zwischen Casaleone und Esvres.
  • Bei einem Arbeitstreffen beider Partnerschafts-Komitees im März 2006 in Metz wurde der Besuch der Gäste aus Esvres in Riesbürg im Mai des Jahres vorbereitet. Der Besuch fand vom 25. bis 28. Mai 2006 statt. Ein Besuch der Landesgartenschau in Heidenheim war einer der Programmpunkte.
  • Das Himmelfahrtswochenende im Mai 2007 verbrachten Bürger aus Riesbürg in Esvres. Ein Tagesausflug führte dabei nach Bourgueil, bekannten für den schweren Rotwein. Bourgueil ist die Partnerstadt der Ries-Gemeinde Reimlingen.
  • Rosewein und Ziegenkäse waren im November 2007 erneut die Angebote bei der "Donau-Ries-Ausstellung" auf der Kaiserwiese in Nördlingen. Eine Abordnung aus Esvres war dazu für 5 Tage nach Riesbürg gekommen.
  • In 2013 wurde in Esvres zusammen mit Freunden aus Casaleone das 40-jährige Partnerschaftsjubiläum zwischen Riesbürg und Esvres gefeiert.
  • Diese Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum fanden über das Himmelfahrtswochenende 2014 in Riesbürg statt mit über 140 Besuchern aus Esvres

Seit einigen Jahren finden außerdem regelmäßig trinationale Austausche mit Jugendlichen aus Esvres, Casaleone und Riesbürg in abwechselnd einer der drei Gemeinden statt.

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen rund um Evres finden Sie auf der Homepage unter www.ville-esvres.fr.