Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Gemeinde Riesbürg
Artikel vom 21.05.2019

Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II

Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II

Pyrotechnische Gegenstände der Klasse II, sog. Kleinfeuerwerke dürfen grundsätzlich nur am 31.12. (Silvester) sowie am 01.01. (Neujahr) eines Jahres abgebrannt werden. Die Ortspolizeibehörde kann aufgrund besonderer Anlässe, insbesondere Gemeindefeste, Schützenfeste, sonstige Vereinsfeste, Hochzeiten, Jubiläen und Familienfeiern Ausnahmen hiervon zulassen.
 
Diese Ausnahmegenehmigung muss jedoch rechtzeitig beim Bürgermeisteramt Riesbürg. Ordnungsamt (09081/2935-17) beantragt werden. Ausnahmegenehmigungen werden dabei nur bis 22.00 Uhr (Beginn der Nachtruhe) zur Vermeidung von Lärmbelästigungen bei der Bevölkerung ausgestellt. Für die Ausstellung der Ausnahmegenehmigung wird eine Gebühr erhoben. 
 
Die Ordnungsamt weist daraufhin, dass gegen das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II ohne vorliegende Genehmigung der Ortspolizeibehörde Strafanzeige gestellt werden kann.
 
Um Beachtung und Verständnis wird gebeten.
 
Gemeinde Riesbürg
Ordnungsamt

Öffnungszeiten Rathaus Pflaumloch

Zum gegenseitigen Schutz kann ein Besuch im Rathaus nur nach vorheriger Terminabsprache erfolgen.

Eine Terminvereinbarung ist unter der Telefonnummer 09081/2935-14 oder per E-Mail unter buchstab@riesbuerg.de möglich.

In dringenden Notfällen (z.B. Sterbefall, Wasserrohrbruch) erreichen Sie uns auch unter der 09081/2935-22.